Union Investment – der Experte für institutionelle Anleger

Als eine der erfahrensten deutschen Kapitalverwaltungsgesellschaften ist Union Investment institutionellen Anlegern seit Jahrzehnten ein professioneller Partner im Asset Management. Vor allem ein effizientes Risikomanagement ist dabei zentraler Baustein all unserer Investmentprozesse.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Unser großes und erfahrenes Team an Spezialisten unterstützt Sie gerne.

Zu den Ansprechpartnern

Aktuelles

  • Geschäft von Union Investment bleibt trotz Zeitenwende robust

    Geschäft von Union Investment bleibt trotz Zeitenwende robust

    In einem durch den Krieg in der Ukraine, hohe Inflation und die anhaltende Pandemie belasteten Marktumfeld hat sich der Absatz von Union Investment im ersten Halbjahr 2022 robust entwickelt.

  • Neues von den Märkten

    Neues von den Märkten: August

    Konjunktur, Wachstum, Inflation und Geldpolitik – der Monatsbericht „Neues von den Märkten“ informiert Sie über aktuelle Entwicklungen und macht Sie mit unseren Einschätzungen vertraut. Erhalten Sie zudem einen umfangreichen Rück- und Ausblick auf relevante Asset-Klassen.
    (Stand: 02. August 2022)

  • Inflation und Ukraine-Krieg dämpfen die Konsumfreude

    Inflation und Ukraine-Krieg dämpfen die Konsumfreude

    Die Verbraucherstimmung hat sich mittlerweile weltweit eingetrübt. Vor allem auch die hohe Inflation führt zu Kaufkraftverlusten. In Europa ist der größte konjunkturelle Belastungsfaktor die Unsicherheit über die russische Gaslieferung. Die USA stehen mit Blick auf den Arbeitsmarkt im Vergleich zu Europa besser da.  

  • RoRo-Meter bleibt auf 2

    UIC mit moderat defensiver Ausrichtung

    Das Union Investment Committee (UIC) hat auf seiner regulären Juli-Sitzung seine moderat defensive Risikoausrichtung (RoRo-Meter 2) bestätigt. Angesichts zunehmender Rezessionssorgen und schwächerer Unternehmensergebnisse hatte sich das Gremium aber im Rahmen einer außerordentlichen Entscheidung bereits Anfang des Monats vorsichtiger aufgestellt und war von RoRo-Meter 3 auf Stufe 2 gewechselt. 

  • Das Gas fließt – aber das Zittern geht weiter

    Das Gas fließt – aber das Zittern geht weiter 

    Nach einem Wartungsunterbruch ist Pipeline Nord Stream 1 wieder reduziert in Betrieb. Allerdings bleibt die Lage unsicher. Bei anhaltenden Lieferungen dürfte eine Rezession wohl vermeidbar sein, nicht jedoch bei einem Komplettausfall. Dies hätte deutliche Auswirkungen auf verschiedene Anlageklassen.  

  • Das Comeback der Substanz-Aktien?

    Das Comeback der Substanz-Aktien?

    Kapitalmärkte stehen unter Druck: Geopolitische Spannungen, hohe Inflation, steigende Zinsen und Konjunktursorgen belasten. Die hohe Unsicherheit über die weitere Entwicklung sorgt für hohe Kursschwankungen. Verhältnismäßig gut schlagen sich dabei Substanzwerte. Stefan Brugger, Portfoliomanager globaler Value-Aktien, erklärt, warum das so ist.

  • Rentenanlage in der Zeitenwende: Sieben Hinweise

    Rentenanlage in der Zeitenwende: Sieben Hinweise

    Die Angst vor der Inflation bestimmte die Anleihemärkte – ablesbar an deutlich fallenden Kursen sowie steigenden Renditen und Risikoaufschlägen. Zuletzt sind aber stärker Rezessionssorgen in den Vordergrund gerückt. Sieben Erkenntnisse, warum es sich lohnt, weiter an einer Rentenallokation festzuhalten, auch wenn die Zeiten außergewöhnlich herausfordernd sind.

  • Holpriger Auftakt für die Berichtssaison

    Holpriger Auftakt für die Berichtssaison

    Die Berichtssaison hat an Fahrt aufgenommen. Bislang zeigt sich ein uneinheitliches Bild – die am Markt gehegten Erwartungen wurden teilweise übertroffen, teilweise auch verfehlt. Angesichts der hohen Inflation und Wechselkursschwankungen dürften die Konsensschätzungen im Markt für die Gewinne 2023 aktuell noch zu optimistisch sein.

  • Greenflation – ein struktureller Inflationstreiber?

    Greenflation – ein struktureller Inflationstreiber?

    Der Weg in eine klimafreundlichere Welt dürfte das Preisniveau in den kommenden Jahren leicht erhöhen. Doch ist es wichtig, die sogenannte Greenflation von zwei verwandten Arten, der Climateflation und der Fossilflation, abzugrenzen. Wie wirken die Preistreiber im Einzelnen – und welchen Einfluss haben sie zukünftig? 

  • Staatsanleihen: Droht dem Euroraum erneut eine Schuldenkrise?

    Staatsanleihen: Droht dem Euroraum erneut eine Schuldenkrise?

    Die Coronakrise und der Ukraine-Krieg belasten zahlreiche Staatshaushalte. Zudem führen der Inflationsschock und die Reaktionen der Zentralbanken zu steigenden Zinsen. Sind daher die Sorgen um die Tragfähigkeit der Staatsverschuldung – etwa Italiens – berechtigt? Droht eine Wiederholung der Eurozonenkrise von 2011?

  • Nachfrageschwäche könnte einzelne Rohstoffpreise beruhigen

    Nachfrageschwäche könnte einzelne Rohstoffpreise beruhigen

    Die Sorgen vor einer Rezession hinterlassen erste Spuren bei den Preisen für Öl und Ölprodukten. Groß ist die Unsicherheit im Gasmarkt, ob es zum kompletten Lieferstopp kommt oder nicht. Bei den Industriemetallen jedoch sind strukturelle Nachfragetrends weiter intakt.

Unsere Auszeichnungen

PRI zeichnet Union Investment mit Bestnote A+ aus

PRI zeichnet Union Investment mit Bestnote A+ aus

Die von den Vereinten Nationen unterstützte Organisation Principles for Responsible Investment (PRI) hat Union Investment für den übergreifenden Ansatz zur Verankerung von verantwortlichem Investieren die Bestnote A+ verliehen.

FNG-Siegel 2022

FNG-Siegel 2022

Neun Fonds von Union Investment erhalten das FNG-Siegel für nachhaltige Investmentfonds. Die vom Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG) entwickelten Qualitätsstandards gehen weit über die reine Portfoliobetrachtung hinaus und bieten eine ganzheitliche und aussagekräftige Bewertung der Fonds.